Ein Riesenschritt fürs genossenschaftliche Wohnungsbauprojekt
6. Dezember 2020
Buntes Banner wirbt für Wohnprojekt für Jung und Alt
13. Januar 2021

WoGe Bingen eG setzt Zeichen für Hoffnung und Neubeginn

Es tut sich was am ehemaligen VOG-Gelände in Büdesheim, das jetzt der Genossenschaft WoGe Bingen eG gehört: Eifrige Heinzelfrauen vom Verein Wohn(T)raum haben Zäune mit Tannengrün und bunten Päckchen reich geschmückt.

Ein Zeichen der Hoffnung und des Neubeginns im grauen Corona-Dezember wollen sie damit setzen. Neubeginn meint vor allem das Neue und Schöne, das auf dem tristen Gelände Raiffeisenstraße 10 entstehen soll. Mehrgenerationenwohnen, ein gemeinsames Zuhause für Jung und Alt in der Hand der WoGe Bingen eG, also der Gemeinschaft ihrer Mitglieder. „Für wen machen sie das, seid ihr die Gruppe, die hier bauen will, wann geht’s denn los?“ wollten Passanten und anteilnehmende Nachbarn wissen. Sie würdigten die Arbeit der wuselnden Hände mit wohlwollender Anerkennung. Und auch die Gruppe, die in Büdesheim Neues bewegen will, genoss die Freude an der gemeinsamen Kreativität. „Es hat viel Spaß gemacht, zusammen etwas zu gestalten“, brachte das jüngste Genossenschaftsmitglied, Monika Grethen, die Freude am gemeinsamen Schaffen auf den Punkt. Es sei für sie auch ein Vorzeichen und Vorgefühl auf das gemeinschaftliche Bauprojekt und die spätere Wohnphase. Zunächst jedenfalls haben sich Woge-Vorstand und der Vorstand der VOG Ingelheim geeinigt, geht der Obst- und Gemüseverkauf ein gutes halbes Jahr weiter, bis im zweiten Halbjahr 2021 Bagger das Gelände baureif machen werden. Weitere Mitmacher, ganz gleich, ob mit Wohnungsinteresse oder investierende Mitglieder, treffen bei der Genossenschaft auf offene Türen.

Mehr Informationen dazu gibt es unter www.wohntraumbingen.de.